Suchmaschinenoptimierung ist bekanntermaßen ein langwieriger Prozess. Es gibt aber sehr einfache Mittel, mit denen Sie aktiv an Ihrer Sichtbarkeit in Suchmaschinen arbeiten können, beispielsweise während Auftritten bei Messen. Die Stichworte lauten: Blogging & Microblogging. Unter Microblogs versteht man Blogs im Kleinformat, also via Twitter versendete Nachrichten oder Status-Updates bei Sozialen Netzwerken wie Facebook.

Microblogging via Facebook & Twitter

Falls sie noch keinen Blog, Twitter-, und Facebook-Account haben, sollten Sie diese vor Beginn der Veranstaltung einrichten. Auch ist es wichtig, dass Sie selbst oder ein Angestellter sich vor Ort – also auf dem Event – um deren Pflege kümmert. Verstecken Sie den Blog nicht in der letzten Ecke, sondern teasern Sie ihn prominent auf der Startseite an – z.B. durch Tweets (Twitter-Nachrichten). Der Blog wird in den folgenden Tagen quasi Ihr Tagebuch. Lassen Sie Ihre potenziellen und bestehenden Kunden und Mitarbeiter an den Erkenntnissen, die Sie aus Vorträgen, Workshops oder Diskussionen mitnehmen, teilhaben. Ihr Blog sollte mehrmals täglich aktualisiert werden und alle relevanten Inhalte in ansprechender Form darstellen. Damit die Einträge nicht nur bei gezielten Aufrufen Ihrer Internetpräsenz beachtet werden, microbloggen Sie. Jedes Mal, wenn ein Inhalt aktualisiert wurde, senden Sie einen Tweet mit dieser Information ins Netz und aktualisieren die Postings Ihres Facebook-Profils.

Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung

Der Sinn hinter diesen Maßnahmen ist folgender: Zum einen können Sie davon ausgehen, dass während eines für Ihre Branche bedeutenden Events gewisse Suchwortkombinationen öfter bei Suchmaschinen eingegeben werden. Je regelmäßiger Sie Inhalte liefern, die Sie beispielsweise mit dem Begriff „Gartenmesse 2011“ in Verbindung bringen, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass Sie unter den Top-Suchergebnissen erscheinen. Da die Echtzeitsuche, in der nur die neuesten Inhalte angezeigt werden, immer relevanter wird, ist das Microblogging der effektivste Weg um aufzufallen. Hinzu kommt, dass es sich aus Sicht der SEO immer lohnt, der erste zu sein, der einen Inhalt ins Netz stellt. Findet nämlich die Suchmaschine zwei identische Inhalte, so wird der zuerst entdeckte wesentlich stärker gewichtet und als das Original angesehen.

Bei Fragen zu dieser SEO-Methode stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite!

Zum Seitenanfang