SEO Report

Monatliche SEO-Reports verschaffen einen Überblick über die wichtigsten Web-Kennzahlen (KPI)

Über Nacht stürzte die Sichtbarkeit der Website dramatisch ab. Grund war ein technisches Update, das fehlerhaft war – die Folge: Die Website war bei Google kaum noch zu finden. Das eigentliche Problem an der Sache: Es bemerkte niemand.

Uns ist das sofort aufgefallen. Als SEO-Agentur haben wir alle wichtigen Web-Kennzahlen im Blick, die sogenannten Key Performance Indicators, KPI’s. Der SEO-Monitor legte die Schwachstelle offen. Nach etwa einer Stunde Analyse wurde uns klar, was da im Argen lag – wir sendeten den SEO-Bericht inkl. Vorschlag zur Lösung des Problems an unseren Kunden.

KPI-Report offenbart Stärken und Schwächen

Das Beispiel zeigt, wie wichtig Informationen über Kennzahlen sind. SEO-Berichte wie dieser sind auch als KPI-Reporte oder monatlicher SEO-Bericht bekannt. Diese Berichte bündeln Informationen aus vielen Quellen, wie etwa den Webmaster Tools der wichtigen Suchmaschinen, Google Analytics, Traffic-Controlling und vielem mehr. Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten, die Leistungsstärke des eigenen Web-Projekts zu analysieren, so viele KPI. Wir sammeln die relevanten Daten und behalten den Überblick.

Monatliche SEO-Berichte bedeuten weniger statt mehr Papierkram und ermöglichen es, entscheidende Kennzahlen fest im Blick zu halten. Dabei gilt: Nicht für jedes Business sind die gleichen KPI wichtig. Die Berichte sollten immer individuell auf das jeweilige Projekt ausgerichtet werden.

SEO-Reports sind ein wichtiges Werkzeug für Projektleiter und Marketingverantwortliche

Wer es geschafft hat, monatlich mehr Besucher zu generieren, darf gerne auf seine Erfolge hinweisen. SEO-Reports helfen dem Projektleiter, seinen Vorgesetzten zu verdeutlichen, wie sich alles entwickelt hat. Gleichzeitig erlauben die Daten aus den KPI-Berichten die richtigen Rückschlüsse auf den Wirkungsgrad von Marketing-Aktionen zu ziehen.

Steigen verschiedene Indikatoren zum Beispiel während Aktion X, dann hat Aktion X mit hoher Wahrscheinlichkeit gewirkt. Ändern sich die KPI parallel zu einer anderen Aktion nicht, ist der Effekt offenbar verpufft. Gemeint sind etwa Kennzahlen wie Impressions einer bestimmten Landingpage oder das Trafficaufkommen zu einem definierten Suchterm aus der Suchmaschine.

Was steht in einem SEO-Bericht?

Unsere Berichte liefern viele Kennzahlen (KPI) und sind auf mehreren A4-Seiten zusammengefasst. Wir setzen Messwerte immer in den Bezug zu den Vormonaten, um Vergleichbarkeit zu garantieren. Gleichzeitig geben wir dem Leser einen Maßstab an die Hand, damit er den erreichten Wert für sich und sein Projekt einordnen kann.

An einer der ersten Stellen in unserem Bericht steht zum Beispiel die Sichtbarkeit – ein statistischer Wert, der die Position einer Domain in Relation zu den Keywords angibt, zu denen sie rankt. Die Sichtbarkeit hängt stark von Umfang, Vielfalt und Popularität der Inhalte ab. Die Sichtbarkeit errechnet sich aus vielen verschiedenen Variablen und besteht aus einer einzigen Zahl, die mit bis zu vier Nachkommastellen angegeben wird. Die meisten Internetseiten haben einen Sichtbarkeitswert von unter Eins.

Einige weitere KPI, die in einem SEO-Bericht nicht fehlen dürfen:

  • Anzahl Suchanfragen bei Google
  • Anzahl der Suchterme in den Top 100
  • Zahl der Backlinks
  • Sitzungen & Nutzer des Projektes
  • Landingpage-Absprungrate
  • Durchschnittliche Besuchsdauer auf dem Projekt

SEO-Berichte…

  • …zeigen, wo das Web-Projekt steht: Sinkt oder steigt die Zahl der Klicks? Der Besucher? Was ist mit den anderen Key Performance Indicators (KPI)?
  • …helfen den Projektleitern, ihren Vorgesetzten zu verdeutlichen, wie sich das Projekt entwickelt.
  • …erlauben Rückschlüsse auf den Wirkungsgrad von Marketing-Aktionen.
  • …warnen früh bei Sichtbarkeitsverlusten.

Fazit: Wir fertigen SEO-Reportings individuell an, damit der Projektleiter auch wirklich alle wesentlichen KPI’s im Blick hat und sich nicht mit irrelevanten Daten beschäftigen muss. So erfährt der Projektleiter ein Mal im Monat, was im jeweiligen Projekt gerade los ist. Und wenn uns etwas auffällt, wie die abgestürzte Sichtbarkeit, dann schlagen wir Alarm – mit Lösungsvorschlag.

Versprochen.

Zum Seitenanfang