Stellen Sie auf ETA bei Adwords und Bing Ads um

Manche sprechen von einer Revolution – für uns ist es der nächste logische Schritt gewesen. Für unsere Kunden sind sie ein Segen – Die erweiterten Textanzeigen. Kein Wunder:

Statt 95 Zeichen für den Anzeigentext stehen jetzt bei Google AdWords und Bing Ads 140 mehr zur Verfügung.

Der folgende Beitrag liefert Antworten zu den Fragen:

  1. Was steckt hinter diesen sogenannten Expanded Text Ad (ETA)?
  2. Welche Vorteile bringen die neuen Anzeigen?
  3. Wie funktioniert die Umstellung?
  4. Erweiterte Textanzeigen bei Google AdWords: Was ist neu?

2016 ist das Jahr der Veränderungen bei Google AdWords. Angefangen hatte es im Januar dieses Jahres, als aus heiterem Himmel die Anzeigen auf der rechten Seite verschwanden. Jetzt hat Google AdWords weltweit die erweiterten Textanzeigen ausgerollt.  Die Gründe für diese grundlegenden Änderungen liegen auf den Hand: Über die Hälfte aller Nutzer surfen über ein Smartphone oder Tablet im Internet – Tendenz steigend.  Auf diese Entwicklung hat Google mit der Umstellung auf erweiterte Textanzeigen reagiert. „Mobil First“ heißt jetzt die Devise.

Auf diese Google AdWords Neuerungen müssen Sie sich einstellen:

  • Überschrift: Ab sofort stehen zwei Zeile für die Headlines zur Verfügung. Zudem können pro Zeile Texte mit bis zu 30 Zeichen ergänzt werden. (Vorher: maximal 25 Zeichen und nur eine Überschriftenzeile)
  • Beschreibung: Die Beschreibung des Angebots wird auf 80 Zeichen ausgeweitet und zusammengefasst. (Vorher: zwei Textzeilen mit jeweils höchstens 25 Zeichen, die separat voneinander eingestellt werden mussten.)
  • URL: Neu ist, dass die URL automatisch aus der finalen URG gezogen wird. Zudem kann die angezeigte UR L, um zwei Pfade/Wörter mit jeweils  15 Zeichen erweitert werden.  (Vorher: Man konnte bei Anzeigen mit Fantasie-Sub-Domains arbeiten)

Bing Ads: Pilot-Zugang  sichern!

Nach Google Adwords hat auch Bing Ads  hat reagiert.  Mitte August 2016 veröffentlichte das Unternehmen auf seinem Blog, dass jeder Bing Ad Kunde/Agentur einen Pilotzugang zu den neuen erweiterten Textanzeigen erhält.  Was zeichnet das neue Bing Ads Format aus?

  • Überschrift: Insgesamt umfasst die Überschrift jetzt 60 Zeichen. Wobei diese unterteilt sind in zwei Titel mit jeweils 30 Zeichen. Die zwei Titel werden mit einem Bindestrich getrennt. (Vorher: 25 Zeichen)
  • Text: Für die Anzeigenbeschreibung können jetzt 80 Zeichen verwendet werden (Vorher:  71 Zeichen Text).
  • URL: Die URL wird automatisch aus der finalen URL generiert. Zwei Pfade sind als Ergänzung möglich.

Erweiterte Textanzeigen: Google AdWords vs. Bing

Im Unterschied zu Google setzt Bing auch weiterhin auf eine einzeilige Headline. Warum erschließt sich mir nicht wirklich. Denn: Geht es um das Thema „Mobil First“ ist jede weitere Zeile, die eine Anzeige als Raum einnimmt, ein wichtiger Aspekt, der sich positiv auf die Klickrate auswirken kann. In Bezug auf die Anzahl der Zeichen und die URL, die im Display des Kunden erscheint, hat Bing Ad mit Google gleichgezogen.

Bing Ads, die auf den Suchmaschinen Bing, Yahoo und deren Konsortialsuchpartnern sichtbar sind, werben etwas verhaltener bei Ihren Kunden für die erweiterten Textanzeigen. Jeder, der sie nutzen möchte, muss erst einen Pilotzugang beantragen. Google AdWords hingegen hat die Konten auch in Deutschland fast fächenddeckend umgestellt. Die Übergangsphase, in der herkömmliche Standardanzeigen weiterhin parallel erstellt werden können, läuft bis zum 31. Januar 2017.

Welche Vorteile hat es, wenn Sie auf erweiterten Textanzeigen umstellen?

Die erweiterten Textanzeigen eröffnen Unternehmen viele Möglichkeiten. Gerade jene, die in diesem Jahr am besten vor Ihrer Konkurrenz mit dem neuen Format starten, profitieren. Ob Google AdWords oder Bing Ads:

Wagen Sie die Umstellung!

Mehr Text in den Anzeigen heißt auch gleichzeitig mehr Chancen, seine Botschaften und Angebote zu präsentieren. Wer jetzt seine Anzeigen-Kampagne frühzeitig umstellt, erreicht mit Sicherheit:

  • Bessere Sichtbarkeit
  • Größere Nutzerperformance
  • Aussagekräftigere Call-to-Action
  • Klare USP
  • Mehr Klicks

Die Umstellung ist eine Investition in die Zukunft.

So funktioniert die Umstellung auf erweiterte Textanzeigen

Die meisten der Google AdWords Konten in Deutschland haben bereits das neue Format. Anders bei  Bing Ads. Hier müssen Sie selbst aktiv werden und sich anmelden.  Bei vielen unserer Kunden hat die Umstellung auf die erweiterten Textanzeigen schon optimal funktioniert.

7 Tipps, wie Sie auf erweiterte Textanzeigen umstellen

  1. Testen Sie die neuen Anzeigen, bevor sie die Standardanzeigen durch erweiterte Textanzeigen ersetzen. Erst wenn die erweiterten Textanzeigen die gleichen Ergebnisse erzielen, sollten die Standardanzeigen komplett ersetzt werden.
  2. Nutzen Sie die zwei Headlines ganz bewusst. Das bedeutet: Sie können dank der umfassenderen Überschriften noch genauer Ihre Werbebotschaft auf den Punkt bringen.
  3. Kreieren Sie Ihre erweiterte Textanzeige ganz neu. Nutzen Sie Ihr Wissen aus den bisher geschalteten Anzeigen und entwickeln Sie sie weiter. Denken Sie an den Nutzen und an das Suchverhalten ihrer Kunden und ergänzen Sie nicht einfach blind die Headline und den Beschreibungstext. Verschenken Sie auf keinen Fall die Möglichkeiten der gezielten Ansprache.
  4. Berücksichtigen Sie dabei Ihre unterschiedlichen Zielgruppen und konzipieren Sie jeweils angepasste erweiterte Textanzeigen.
  5. Schöpfen Sie die Zeichenbeschränkungen aus. Nutzen Sie den zusätzlichen Raum, um Ihre potentiellen Kunden auf Ihre Website oder Landingpage zu locken.
  6. Lassen Sie auch bewusst Ihre Domain sprechen. Die zwei Pfade helfen den User zu sehen, was sich hinter dem Link verbirgt.
  7. Keine Panik und seien Sie umsichtig bei der Umstellung. Testen Sie verschiedene Anzeige mit unterschiedlichen Textbausteinen aus. Manchmal reicht die Ergänzung einer Aufforderung und die Anzeige schießt durch die Decke. Probieren Sie alles in Ruhe aus. Bis Ende Januar 2017 ist zumindest bei Google AdWords noch beides möglich.

Fazit

Aus meiner Sicht sind die erweiterten Textanzeigen eien optimale Ergänzung bei der Suchmaschinenwerbung, die alle Werbetreibenden für sich nutzen sollten. Wie oft haben wir uns gewünscht, mehr Text  in die Anzeige zu integrieren. Genau das ist mit den erweiterten Textanzeigen jetzt umgesetzt worden.  Und besonders in der mobilen Ansicht bieten die ETA eine tatsächlichen Mehrwert, von dem jeder Werbetreibende jetzt profitieren kann. Sie haben Fragen zu den neuen Anzeigen?  Sprechen Sie uns einfach an. Wir helfen gerne weiter.

Zum Seitenanfang