Strukturierte Daten / Mikrodaten

Bei strukturierten Daten handelt es sich um semantische Auszeichnungen im Website-Quellcode, die verschiedene Datentypen für die Crawler der Suchmaschinen definieren. Dass es sich beispielsweise bei einer Ziffernfolge wie 02043-949980 um eine Telefonnummer handelt, können Suchmaschinen erst eindeutig bestimmen, wenn diese zusätzlich in einem maschinenlesbaren Format werden.

Als Standard-Auszeichnungssprache für die großen Suchmaschinen Google, Bing und Yahoo dient schema.org. Dieser Standard hilft den Suchmaschinen, Internetseiten thematisch einordnen und den Suchenden die relevantesten Treffer liefern zu können. Website-Betreiber sparen sich den Aufwand mehrfacher semantischer Auszeichnungen.

Suchergebnisse mit Rich Snippets aufwerten

Zudem ermöglicht es die Auszeichnung mit schema.org den Suchmaschinen, ein vom Suchbegriff abhängiges Rich Snippet zu generieren. Als „Snippet“ wird der Auszug einer Seite bezeichnet, der in Suchergebnissen erscheint. In der Regel besteht dieser aus einem Titel (Title-Tag), einer URL sowie einer Beschreibung (Meta-Description). Rich Snippets verfügen über weiterführende Informationen beispielsweise in Form von Bewertungen, Terminen oder Rezepten. Für folgende Inhaltstypen unterstützt Google Rich Snippets:

  • Bewertungen
  • Produkte
  • Unternehmen/Organisationen
  • Personen/Autoren
  • Rezepte
  • Veranstaltungen/Termine
  • Videos

Eine Übersicht der benötigten schema.org-Markups findet sich unter http://www.schema.org/docs/schemas.html

Verschiedene Formate stehen zur Auswahl

Für die Strukturierung von Daten stehen drei Formate zur Auswahl, die dem HTML-Code hinzugefügt werden: Mikrodaten, Mikroformate und RDFa. Google empfiehlt die Nutzung der auf schema.org zusammengefassten Mikrodaten. Eine Alternative zur semantischen Auszeichnung im Quellcode stellt der Data Highlighter in der Google Search Console dar. Mit Hilfe dieser Funktion lassen sich die entpsrechenden Datenfelder auf einer Website einfach markieren und taggen, um Google die Interpretation dieser Informationen zu erleichtern.

Die Dekalration strukturierter Daten mit schema.org oder dem Data Highlighter bedeutet jedoch nicht, dass die jeweiligen Informationen in den Suchergebnissen auf jeden Fall in Form eines Rich Snippets erscheinen. Die Entscheidung, ob bzw. welche Zusatzinformationen tatsächlich in den Suchergebnissen auftauchen, liegt letztendlich bei Google.