Sitelinks in der Search Console organisieren

Sitelinks sind Links, die Google automatisch generiert, um den Nutzern die Navigation zu erleichtern und ihnen den direkten Einstieg in verschiedene Ebenen einer Webseite zu ermöglichen. Meistens erscheinen Sitelinks in den Suchergebnissen, wenn nach einem Domain- oder Markennamen gesucht wird. Der Nutzer bekommt zu seiner Suchanfrage dann zusätzliche Links angezeigt, die auf verschiedene Unterseiten der jeweiligen Domain führen.

Auswahl der Sitelinks beeinflussen

Sitelinks erscheinen in den Suchergebnissen nur, wenn Google sie als hilfreich für den Nutzer erachtet. Sind die Sitelinks einer Website in Googles Augen nicht relevant für die jeweilige Suchanfrage, wird ein normales Snippet ohne Sitelinks angezeigt. Auch die Auswahl der Unterseiten, die mit einem Sitelink versehen werden, liegt im Ermessen des Suchmaschinen-Betreibers.

Sitelinks in der Google Suche
Suchergebnis-Snippet mit Sitelinks (orange markiert)

In der Search Console bietet Google jedoch die Möglichkeit, die Schaltung von Sitelinks teilweise nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten. Unter dem Menüpunkt „Sitelinks“ in der „Darstellung der Suche“ können Website-Betreiber bis zu 100 URLs abwerten, die nicht als Sitelink zu einer Suchanfrage erscheinen sollen. Die entsprechenden URLs muss man dazu nur in das Feld „Diese Sitelink-URL abwerten“ eintragen und auf „Abwerten“ klicken. Eine Abwertung betrachtet Google bei der Generierung von Sitelinks als starkes Signal, garantiert jedoch nicht, dass abgewertete URLs niemals als Sitelink angezeigt werden.

BIG Sitelinks bei Google abwerten