Sicherheitsprobleme

Damit Website-Betreiber schnellstmöglich auf Hacker-Angriffe reagieren können, informiert Google sie in der Search Console über etwaige Manipulationen ihrer Seite in Form von Malware oder Spam. Dazu versendet Google eine Nachricht, die in der Search Console unter „Nachrichten“ abrufbar ist. Detaillierte Informationen zu möglichen Hacker-Angriffen und daraus resultierende Auswirkungen auf die Seiten finden sich unter dem Punkt „Sicherheitsprobleme“.

Sicherheitsprobleme
„Sicherheitsprobleme“ in der Search Console. In diesem Fall wurden keine Probleme festgestellt.

Sicherheitsprobleme erkennen und beheben

Sobald Google feststellt, dass eine Seite für Spam oder Malware gehackt wurde, werden unter „Sicherheitsprobleme“ alle relevanten Informationen zur Verfügung gestellt. Zunächst erhält man, unterteilt in die Bereiche Malware und Spam, eine Übersicht der Hacking-Typen, eine beispielhafte Auswahl betroffener URLs sowie das Datum, an dem Google das Problem festgestellt hat. Durch einen Klick auf „Details anzeigen“ erhält man eingehendere Informationen zu dem jeweiligen Problem.

Sofern möglich, werden zudem infizierte HTML- und Javascript-Code-Snippets der gehackten URLs. So lassen sich Probleme auf der eigenen Website schnell lokalisieren. Bei der Entfernung der Probleme hilft eine Liste mit empfohlenen Gegenmaßnahmen, die Google zu den einzelnen verdächtigen Code-Snippets anzeigt.

Wenn alle betroffenen Elemente bereinigt und Sicherheitslücken geschlossen wurden, kann man neben „Ich habe diese Probleme behoben“ am unteren Ende der Seite ein Häkchen setzen und mit einem Klick auf den darunterliegende Button eine erneute Überprüfung sämtlicher Probleme beantragen.