Der Qualitätsfaktor (QF)

Der Qualitätsfaktor 10/10Da Google dem Nutzer qualitativ hochwertige Suchergebnisse präsentieren will, werden die mit den Werbeanzeigen verlinkten Seiten von der Suchmaschine bewertet. Der Qualitätsfaktor (folgend QF) ist eine ganze Zahl zwischen 1 und 10, wobei 10 das Optimum darstellt. Für jedes gebuchte Keyword wird ein QF berechnet, der die Relevanz der Zielseite zum gebuchten Keyword widerspiegelt. Ein höherer Qualitätsfaktor (QF) führt zu günstigeren Klickpreisen bei gleichbleibender Anzeigenposition. Der QF wird im AdWords Konto auf Keyword-Ebene angezeigt und setzt sich aus folgenden Faktoren zusammen:

Voraussichtliche Klickrate

Google prognostiziert eine zu erwartende Klickrate aus dem Verhältnis von Impressionen und Klicks. Erscheint eine Anzeige häufig, wird jedoch nicht oft angeklickt, so ist die Klickrate gering. Google wertet das als Zeichen dafür, dass diese Anzeige für den Suchenden eine geringere Relevanz hat als eine Anzeige, die eine höhere Klickrate aufweist. Eine geringe Klickrate wirkt sich somit negativ auf den QF aus.

Anzeigenrelevanz

Die Anzeigenrelevanz erfasst die thematische Übereinstimmung von Keywords, Anzeigentexten und Inhalten auf der Zielseite. Google erkennt wie gut ein gebuchtes Keyword zu der Werbebotschaft einer Anzeige passt und wie hoch die Relevanz zur Suchanfrage ist. Eine hohe Anzeigenrelevanz wirkt sich positiv auf den QF aus.

Zielseitenerfahrung

Die Zielseitenerfahrung ist eine Einheit mit der ermittelt wird, wie nützlich die Zielseite für einen Besucher ist. Zielseiten mit einer hohen Qualität sind gut strukturiert und beinhalten Content, der zur Suchanfrage des Nutzers passt. Benutzbarkeit und Ladezeiten sind nur zwei Elemente die den Qualitätsfaktor positiv und negativ beeinflussen.