Und schon wieder gibt’s eine Neuerung bei Google – Google handwrite . Dieses Mal allerdings ist nicht der Algorithmus betroffen, viele mehr gibt es eine Änderung in der Eingabe der Suchanfrage die Smartphones und Tablets betrifft. Google hat eine Handschrifterkennung integriert (Beschreibung zur Aktivierung weiter unten), die es möglich macht auf dem gesamten Display eingaben per Druckbuchstaben oder Schreibschrift zu machen. Es verlangt sicherlich etwas Übung bis man so schreibt, dass Google die Eingabe per Handschrift vollständig richtig erkennt, aber es ist wieder einmal ein Schritt in Richtung Zukunft. Ich habe die Funktion gerade eben auf einem iPhone getestet und schnell gemerkt, dass ich um deutlich zu schreiben recht groß und langsam schreiben muss und so nach wenigen Buchstaben schon am Rand des Displays ankomme, kurz warten muss bis die geschriebenen Buchstaben erkannt werden und anschließend weiter schreiben kann. Und so sieht es dann aus, wenn ich versuche mit handwrite sixclicks einzugeben.

Es hat funktioniert. Alle gewohnten Funktionen wie Google Suggest etc. geschehen in bekannter Weise auch mit aktivierter Handschrifterkennung (handwrite). Zu Beginn habe ich die Buchstaben einzeln eingegeben, was recht Zeitaufwändig gewesen ist, da ist man mit der Tastatureingabe deutlich schneller. Kurze Worte (5-8 Buchstaben) bekommt man aber auch auf dem iPhone ganz gut hin und die Erkennung der eingegebenen Buchstaben ist, wenn ich mir wie oben erwähnt etwas Zeit nehme und deutlich schreibe, sehr gut. Ich bin gespannt diese Technik auf einem iPad oder einem anderen Tablett auszuprobieren. Die Funktion Handschrifterkennung muss in den Einstellungen auf www.google.de zunächst aktiviert werden.

Handschrifterkennung auf Smartphones und Tablets aktivieren:

  1. Im Smartphone oder Tablet den Browser aktivieren und www.google.de aufrufen.
  2. Runter Scrollen bis zu: “iGoogle Einstellungen Hilfe“ und auf Einstellungen klicken
  3. Bei Handschrift „Aktivieren“ auswählen
  4. Runter scrollen und speichern

Die Handschrifterkennung ist nun aktiviert. Der Browser springt zurück auf www.google.de. Unten rechts im Display erscheint ein Feld, über das die Handschrifterkennung ausgewählt wird. Das gesamte Display wird zur Schreiboberfläche.

Handschrifterkennung auf iphone und tablets aktivieren

Ich denke es wird einige Zeit dauern bis der breiten Masse bekannt wird, dass diese Funktion eingerichtet wurde.  Smartphone Nutzer werden aufgrund der geringen Displaygröße bei der Eingabe über die Tastatur bleiben, auf Tablets kann die Handschrifterkennung eine echte Option sein.

Erste Stimmen im Web lassen verlauten, dass damit die Suchanfrage wieder kürzer werden, was durchaus möglich ist. Ich sehe darin jedoch die Erweiterung der Möglichkeiten für Betreiber mobiler Webseiten. Wenn es auf google.de möglich ist eine Handschriftenerkennung umzusetzen, dann geht es auch auf allen anderen Seiten. Auch Markierungen, Bilder etc können direkt im Browser verändert werden. Das lässt auf interessante neue Inhalte hoffen.

Zum Seitenanfang