Im Artikel Kein Blindflug SEO dank Webmaster-Tool Anbindung habe ich eine Übersicht der von der Google Search Console für Webseitenbetreiber zur Verfügung gestellten Möglichkeiten zur Analyse und Konfiguration einer Webseite vorgestellt. Heute möchte ich auf einige der Analysetools genauer eingehen.

Der Punkt “Ihre Website im Web“ der Google Webmaster-Tools liefert wichtige Daten für die Suchmaschinenoptimierung. Für alle die eine Optimierung betreiben, um über die organischen Suchergebnisse Besucher zu bekommen, ist der Punkt Suchanfragen ein Lieferant für wichtige Keywords. Es wird aufgelistet bei welchen Suchanfragen in der Google Suche die eigene Domain einen Platz in den Suchergebnissen erhalten hat.

Die Optimierung ist immer ein Prozess, der mit der Erfassung der aktuellen Situation beginnt.

Suchmaschinenoptimierung Prozess Darstellung

Google Webmaster Tools Daten eingrenzen

Zunächst muss der Zeitraum (oben rechts – Start- und Enddatum) bestimmt werden,  für den die Suchanfragen angezeigt werden sollen. Hierüber kann man z.B. jede Woche neu die Daten erfassen und diese mit einander vergleichen. Über mehrere Wochen hinweg erkennt man in wieweit sich Veränderungen der Domain auf die Impressionen innerhalb der Suchergebnisse auswirken.

In einer Grafik wird der Verlauf der täglichen Impressionen angezeigt. Hier kann z.b. entnommen werden ob es Veränderungen im Wochenverlauf gibt. Wird eine Seite z.B. am Wochenende öfter innerhalb der Suchergebnisse aufgeführt als an Werktagen? Verändern sich die Impressionen vom Monatsanfang zum Monatsende hin?

Was kann daraus geschlossen werden? Macht es z.B. Sinn die Anzeigen einer Adwords Kampagne die parallel läuft Zeitlich entsprechend einzugrenzen? Werden nur am Wochenende Neuerungen an der Domain vorgenommen? Solche Fragen muss man sich stellen, wenn eine Optimierung angestrebt wird.

In einer Tabelle werden unterhalb der Grafik die Suchanfragen(Phrases) zu denen die Domain angezeigt wurde in einer Liste angezeigt. Dieser Liste kann entnommen werden wie viele Impressionen zu einer Suchanfrage erfolgt sind. Je höher die Anzahl der Impressionen ist, umso größer ist die Relevanz der Domain zu einem Keyword. Die Klicks auf das angezeigte Suchergebnis zu einer Suchanfrage werden in einer weiteren Spalte angezeigt.

Wird die Domain zu einem Keyword z.B. 100 mal auf  den TOP 10 angezeigt, ohne dass Klicks auf das Suchergebnis erfolgen, ist eine Optimierung des angezeigten Snippets zu empfehlen.

Positionen in den Suchergebnisseiten ermitteln

Weitere wichtige Daten liefert die Spalte  “Duchschn. Pos.“! Wo befindet sich die Domain innerhalb der Suchergebnisse durchschnittlich? Mit welchen Keywords steht man in den Top 50, Top 20 oder in den Top 10? Dieser Spalte lassen sich die Potentiellen Keywords entnehmen die es zu optimieren gilt um die Besucherzahlen positiv zu beeinflussen.

Über den Button Filter (oben links) lassen sich die Daten weiter verfeinern. Ohne Filter werden alle Ergebnisse zusammen dargestellt. Für eine Domain die viele Bilder enthält kann ein Filter zur Bildersuche gesetzt werden. Schnell werden mit einer Auswertung der Google Webmaster Tool Daten weitere Potentiale und Wege deutlich eine Domain zu optimieren.

Gerne beantwortet das Team von sixclicks – active media aus Gladbeck Ihre Fragen zur Nutzung und Auswertung der Google Webmaster Tools.

Zum Seitenanfang