Noch immer sind nur mehr wenige Shops in der Google Produktsuche vertreten. Dabei gibt die Google Produktsuche einem Shopbetreiber die Möglichkeit über die Universal Search kostenlos mehr Besucher und potentielle Käufer auf den Shop zu leiten. Die vielfältigen Begründungen der Shopbetreiber lassen sich im Grunde genommen auf wenige Gründe reduzieren. Als erstes steht die Annahme im Vordergrund, dass Google von sich aus einen Shop erkennt und diesen dann auch mit in die Produktsuche aufnimmt. Dies ist eine fehlerhafte Annahme. Die Produkte eines Shops müssen proaktiv an Goolge über das Google Merchant Center gemeldet werden, damit sie in die Produktsuche aufgenommen werden. Die Aufnahme der Produkte und die Anzeigen in der Universal Search bei Google erfolgt kostenlos.

Ich keinen Grund, warum man seinen Shop nicht an die Google Produktsuche anbinden sollte. Besonders kleine Shops sollten meiner Ansicht nach unbedingt die Produktsuche nutzen, da gerade sie auf jeden zusätzlichen Besucher angewiesen sind.

An die Google Produktsuche anbinden

Um eine Anbindung an die Google Produktsuche zu erhalten müssen die Produkte den Google Merchant Center Richtlinien entsprechen. Nicht jugendfreie Waren und Dienstleistungen sind von vornherein ausgeschlossen. Als Shopbetreiber meldet man sich im Google Merchant Center an. Die Daten der Produkte müssen für Google aufbereitet werden, um in der Produktsuche gelistet werden zu können. Dazu müssen alle Daten strukturiert zusammengestellt werden und in eine XML oder eine CSV Datei umgewandelt werden. Diese Datei wird dann entweder eigeninitiativ an Google gesendet oder auf einem Server zur Abholung durch Google bereit gestellt. Wenn sie als Shop Betreiber dazu Fragen haben stehen wir ihnen gerne hilfreich zur Verfügung.

Wertung innerhalb der Google Produktsuche

Nicht immer stehen die günstigsten Produkte in der Google Produktsuche an erster Stelle. Es geht Google also nicht um einen reinen Preisvergleich in der Produktsuche. Hier ist für den Shopbetreiber und Nutzer der Goolge Produktsuche also wieder Potential zur Optimierung frei geworden.

Optimierung erfolgt auf den gängigen Methoden der Suchmaschinenoptimierung: Keywordrecherche, Optimierung der Produktbeschreibungen, Optimierung der Bilder.

Ebenfalls positiv auf die Position in der Produktsuche wirken sich Bewertungen bei von Google akkreditierten Bewertungsportalen aus. Schon ab 10 positiven Bewertungen wird dieser Faktor bei der Produktsuche berücksichtigt. Mit der Google Produktsuche hat jeder Shop ein weiteres Mittel neben der Optimierung für die Organische Suche und Google Adwords um seine Besucherzahlen zu erhöhen. Mehr Besucher bedeuten mehr verkaufte Produkte, also auch mehr Umsatz.

Zum Seitenanfang