Marketing Chance für Offline Händler.

Google hat im September letzten Jahres eine AdWords-Erweiterung auf den Markt gebracht. Mit Hilfe des „Conversion Imports“ können nun auch Geschehnisse in AdWords abgebildet werden, die nicht online auf der Seite stattfinden, sondern beispielsweise an der Kasse im Ladenlokal. So kann das komplette Besucherverhalten vom ersten, online generierten Lead, bis hin zu einem bestimmten Offline-Ereignis in Google AdWords nachvollzogen werden. Unsere Leistungen zur Suchmaschinenwerbung im SEA-Team kann seither bei der Evaluierung von Suchmaschinenwerbung auf eine erweiterte Datenbasis zurückgreifen und fundierte Aussagen über den Wert bzw. den Nutzen einzelner Werbemaßnahmen treffen. Diese Neuerung eröffnet dem Einzelhandel gänzlich neue Perspektiven, da sie nun auch in den Genuss der Vorteile von Suchmaschinenwerbung mit AdWords kommen können.

Analog alleine reicht nicht!

Stationäre Händler müssen sich nicht Ihren Online-Konkurrenten geschlagen geben, denn für die meisten Deutschen ist der stationäre Einzelhandel immer noch die beliebteste Einkaufmöglichkeit. Dies belegt eine Studie, in der das Kaufverhalten von 40.000 Menschen deutschlandweit untersucht wird. Die Wissenschaftler kommen zu dem Ergebnis, dass für fast 2/3 der Konsumenten das stationäre Geschäft die wichtigste Einkaufquelle ist. Der Anteil der Konsumenten, die regelmäßig on- und offline einkauft, beläuft sich auf ein bisschen mehr als 1/3. In dieser Untersuchung wird vor allem deutlich, dass all jene, die sich nicht den neuen Gegebenheiten anpassen, mittelfristig zum Scheitern verurteilt sind. Denn ein Aspekt, stellen die Wissenschaftler besonders deutlich heraus: Analog alleine reicht nicht! Welche Werbepotenziale für den stationären Handel im Internet liegen wird durch die Graphik deutlich. (Quelle: http://news.eformation.de/v3/client/media/205/data/31230.pdf; S.26)

Suchmaschinenwerbung im Offline-Handel

Händler sollten sich das Ziel setzen, die Vorteile des On- und Offline Handels miteinander zu verbinden und so dem Kunden Mehrwert zu bieten. Offline Händler können viele Vorteile, die bisher dem Online-Handel vorbehalten sind (z.B.: Lieferservice, Kaufempfehlungen etc.), auch in den stationären Handel integrieren. Ein großer Vorteil des Online Handels liegt in der Art und Weise wie Produkte potenziellen Kunden präsentiert werden können und zwar genau in dem Moment, in dem diese danach suchen. Diese Form der Werbung kann individuell und sehr effizient gestaltet werden und erfreut sich daher einer stetig wachsenden Beliebtheit. Die Suchmaschinenwerbung gewinnt durch den „Google Importer“ auch für den Offline-Handel an Attraktivität, da eine geschaltete Werbeanzeige direkt mit dem Verkauf eines Produktes in Verbindung gebracht werden kann. Dadurch wird der Erfolg von Werbung auch außerhalb des Internets messbar gemacht.

Beispiel:

Ein Küchenverkäufer schaltet für sein Geschäft Werbung bei Google AdWords und bringt so Besucher auf seine Internetseite. Auf der Seite können Interessenten dann ein Kontaktformular ausfüllen und ein persönliches Beratungsgespräch anfordern. Zum verabredeten Termin findet das Treffen vor Ort im Ladenlokal statt. Der Kunde lässt sich beraten und entscheidet sich für den Kauf einer neuen Küche. Mit Hilfe des „Conversion Importers“ kann der Händler nun feststellen, durch welche Anzeige der Kunde auf seine Seite geleitet worden ist und wie viel Werbebudget in diesen einen Kunden investiert worden ist.

So funktioniert der „Conversion Import“ in AdWords

Ziel ist es also, den Klick auf eine AdWords-Anzeige mit einem Offline-Ereignis in Verbindung zu bringen. Hierzu versieht Google jeden Klick, der über eine AdWords-Anzeige auf einer Internetseite zustande kommt, mit einer Identifikationsnummer (GCLID = Google Click ID). Diese Nummer wird dann zusammen mit allen anderen Informationen gespeichert, die der entsprechende Besucher auf der Seite hinterlässt (z.B.: beim Ausfüllen eines Kontaktformulars; der Anforderung eines Newsletters etc.). Wenn der Besucher dann später offline beispielsweise einen Kauf tätigt, wird die Identifikationsnummer wieder an AdWords zurückgegeben und das entsprechende Ereignis wird im „Conversion Tracking“ berücksichtigt.

Skalierbare Werbung auch für Offline-Händler

Die Vorteile von Werbung mit Google AdWords lassen sich mit Hilfe des „Conversion Imports“ auch im Offline-Handel abschöpfen. Diese äußerst lukrative Form des Internetmarketing bleibt nicht länger Online-Shops vorbehalten. Auch Offline-Händler können nun die volle Bandbreite von AdWords nutzen und Ihr Werbebudget zielgerichtet investieren.

Zum Seitenanfang