Die Struktur und die redaktionellen Richtlinien von Corporate Blogpostings werden häufig von Marketing Abteilungen vorgegeben. Mit fünf einfachen Onpage-Optimierungs-Tipps können Redakteure und Autoren von Corporate Blogs Ihre Artikel für eine bessere Lesbarkeit in Suchmaschinen aufbereiten.

5 einfache Wege Blog Artikel OnPage zu optimieren

1. Das Wichtigste zuerst.

Schreiben Sie das Wichtigste an den Anfang des Artikels. Weiterführende Informationen können in einem weitere Abschnitt des Artikels behanldet werde. Reduzieren Sie sich auf ein Thema innerhalb des Postings.

Mein Tipp: Schreiben Sie die Headline Ihres Artikels so, dass Ihrer Leser neugierig werden, um somit eine hohe Klickrate für den Artikel zu erhalten. Beschreiben Sie in den ersten 50 Wörtern, worum es sich im Artikel handelt und fesseln Sie Ihren Leser.

2. Setzen Sie interne Links.

Verknüpfungen von Artikel innerhalb des Blogs sind für die Suchmaschine ein wichtiges Instrument, um zu erkennen, welche Inhalte von hoher Bedeutung sind. Blog-Postings, die viele interne Verlinkungen erhalten, positionieren sich auch besser in Suchmaschinen.

Mein Tipp: Nutzen Sie den Suchparameter „site:“ innerhalb der Recherche, welche Artikel bereits das zu verlinkende Thema behandelt haben.

3. Strukturieren Sie Ihren Artikel

Die Struktur eines Artikels ist nicht nur für den Leser ein wichtiger Faktor, um Ihre Inhalte besser lesbar und Ihren Blog-Post erfolgreich zu machen. Mit den „richtigen“ HTML – Elementen geben Sie der Suchmaschinen genügen Informationen, welche Elemente des Artikels wie zu handhaben sind.

Mein Tipp:
Nutzen Sie mindestens eine Zwischenüberschrift (h2) in Ihrem Artikel. Listen und Aufzählungen sollten die wichtigsten Informationen in den ersten Listenpunkten abhandeln.

4. Autoreninformationen zum Employer Branding nutzen

Die Verknüpfung Ihrer Artikel mit dem rel=“author“ Attribut bringt verschiedene Vorteile. Veröffentlichungen auf dem Blog bringen Ihnen weitere Sichtbarkeit in Suchmaschinen.

Mein Tipp:
Verknüpfen Sie noch heute Ihren Google Plus Account mit Ihrer Website und integrieren sie mit einem Link zu Ihrem Google+ Profil die Erweiterung der Suchmaschinensnippets durch Ihr Autorenbild.

5. Bilder und Infografiken optimal einsetzen

Bilder und Grafiken sind Leser-Magnete, die sehr häufig von Redakteuren unterschätzt werden. Fotoblogs sind ein Beispiel dafür, dass diese Content Strategie erfolgreich sein kann.

Mein Tipp: Nutzen sie wichtige Schlüsselwörter im Dateinamen und setzen Sie den alt- tag, um Nutzerbarrieren zu brechen und um der Suchmaschine mitzuteilen, was auf dem Bild/der Grafik zu sehen ist.

Ich freue mich darüber, wenn Sie in Zukunft einige dieser Tipps in die Tat umsetzen oder sogar fest in ihrem Workflow bei der Konzeption Ihrer Texte integrieren.

Zum Seitenanfang