Googles URL-Shortener weckt neue Potenziale

Wie Google im offiziellen Google Maps Blog bekannt gegeben hat, wurde ein URL-Shortener dem Menü hinzugefügt. Das mag auf den ersten Blick nur wie eine Kleinigkeit wirken, bietet KMU´s aber ganz neue Möglichkeiten, um die eigene Google Places Seite zu verbessern. Die Funktion des URL-Shorteners ist nicht viel anders, wie man es von anderen Portalen wie beispielsweise bitly kennt. Ausnahme ist, dass sich Googles URL-Shortener nur für Google eigene Seiten nutzen lässt. Für KMU´s bedeutet das, dass keine zwei oder drei Zeilen langen URLs mehr zur eigenen Places Seite zeigen. Das macht den Link für Marketingzwecke und Eigenwerbung nutzbar, da er sich auch nicht ändert.

Wo der URL-Shortener zu finden ist

Auf den Google Maps Seiten findet man, egal ob im eingeloggten oder ausgeloggten Zustand drei Symbole. Drucken, Senden und Link. Mit einem Klick auf Link (Punkt 1, Bild 1) öffnet sich ein neues kleines Fenster.

Screenshot Google Linkshortener

(Bild 1)

Als Nutzer der Seite wird nun die lange URL zur gewählten Google Places Seite angezeigt.

Die lange URL war für Marketingzwecke und das pushen der eigenen Places Seite ungeeignet.

Setzen Sie nun einen Haken in der Checkbox neben der „Kurze URL“ steht, (Punkt1, Bild 2) so wird eine deutlich kürzere URL ausgegeben. Die URL´s die von Google erstellt werden, haben immer den gleichen Aufbau:

http://g.co/maps/ Ihre URL zum Profil

Die URL zur Google Places Seite besteht immer aus einer Buchstaben – Zahlenkombination.

(Bild 2)

Nachdem der Hacken gesetzt wurde, wird die URL direkt verkürzt dargestellt. (Bild 3)

(BILD 3)

Kurze URL´s zu Ihrer Google Places Seite zum Marketing nutzen

Die nun entstandene URL ist vielfältig einsetzbar. Ein Aufdruck auf die Visitenkarte oder einen Flyer mit dem Hinweis Ihr Unternehmen zu bewerten, hat Einfluss auf das Places Ranking, da dadurch dei Wahrscheinlickeit gegeben ist, dass Ihre Seite bewertet wird. Verwenden Sie die kurze URL in E-Mail- oder Forensignaturen mit einem Hinweis auf Ihr Unternehmen. Auch Linkbuildingmaßnahmen sind eine Möglichkeit, durch die neue kurze URL, langfristig die Places Seite zu verbessern.

Zwar wird laut dem Eintrag Disallow: /maps/places in der robots.txt von Google derzeit ein Places bzw. Maps Link für die Indexierung ausgeschlossen, jedoch bin ich der Meinung, dass durch den Redirect (301 er) die Links eine relevanter Faktor für ein Ranking sind.

Mit einer kurzen URL´s Unterstützen sie mit wenig Aufwand Ihre Google Places Seite. Verschwenden Sie keine Potenziale. Bei Fragen dazu wie die Optimierung mithilfe der kurzen Google URL´s aussehen kann, kommen Sie gerne auf mich zu.