Gehen Sie zurück zu Start.

Es gibt Situationen, da sollte man einen Schnitt machen und einfach noch einmal von Vorne anfangen. Auch wenn viel Zeit und Geld in die Erstellung und Optimierung eines Kontos geflossen ist, empfiehlt sich dieser drastische Schritt, wenn die Verbesserungsmaßnahmen auch auf längere Sicht keine positiven Effekten haben. Zwei Aspekte sind bei der Verwaltung eines Kontos von zentraler Bedeutung: die Struktur und die Qualität.

Zu viele Köche verderben den Brei!

Besonders bei umfangreichen AdWords Konten, die von vielen unterschiedlichen Personen betreut worden sind, bewahrheitet sich diese alte Weisheit. Je mehr unkoordinierte Maßnahmen getroffen werden, umso schwerer ist die Evaluation der jeweiligen Effekte. Die Optimierung eines AdWords Kontos kann so zu einer Sisyphos-Arbeit werden und das Ziel, funktionierende und kosteneffiziente Werbung zu schalten, in unerreichbare Ferne rücken.

Google vergisst die Kontohistorie nicht

Diese Tatsache ist, neben der Übersichtlichkeit eines Kontos, ein zweiter wichtiger Faktor für den Erfolg von Suchmaschinenwerbung. Ein AdWords-Konto schleppt so zu sagen seine gesamte Geschichte immer mit sich herum, da diese automatisch in der Kontohistorie abgespeichert wird. Anhand der so gewonnen Daten wird die Qualität eines jeden Kontos bewertet und die Relevanz eines Kontos zu den entsprechenden Suchanfragen ermittelt. Dieser Qualitätsfaktor (QF) ist vergleichbar mit einer guten Reputation, die nur über einen bestimmten Zeitraum aufgebaut werden kann. Kurzfristige Optimierungsversuche sind daher zum Scheitern verurteilt. Kennt man dann noch nicht einmal die Gründe für die negative Bewertung eines Kontos, so empfiehlt sich der Neustart.

Altes Konto auflösen – Neues Konto eröffnen

Auf Grund der Kontenhistorie ist es nicht möglich, ein bereits bestehendes Konto wieder auf Start zurückzusetzen und auch das Löschen ist nicht möglich. Die mit Google eingegangene geschäftliche Verbindung kann jedoch jederzeit gelöst werden. In diesem Fall wird die Anzeigenschaltung innerhalb von 24 Stunden automatisch eingestellt.

Hierzu muss man sich bei Google anmelden und im „Menü“ die Option „Einstellungen“ auswählen. Unten auf der Seite wird dann die Option „Mein Konto auflösen“ angezeigt. Da pro Email Adresse nur ein Konto angelegt werden kann, sollte diese im Konto vor der Auflösung geändert werden. So können E-Mail-Adresse und das Passwort erneut verwendet werden, um ein neues Konto zu eröffnen.

Nach dem Auflösen erfolgreich mit Google AdWords werben!

Der Vorteil von AdWords besteht darin, dass nur dann Kosten entstehen, wenn ein Nutzer auf die geschaltete Anzeige klickt. Um das Werbebudget möglichst effizient zu investieren, muss auf folgende Punkte geachtet werden:

Planung von Kampagnen

Bei der Kampagnenplanung muss ein eindeutiges Ziel definiert werden. Auf diese Weise kann der Erfolg einer Kampagne jederzeit evaluiert werden. Auftretende Probleme können zeitnah identifiziert und behoben werden.

Klar strukturierte Anzeigengruppen

Je besser die Anzeigengruppen strukturiert sind, umso einfacher lassen sich die entsprechenden Keywords definieren und organisieren. Wenn diese Vorarbeit einmal geleistet ist, dann schreiben sich die Textanzeigen einfacher.

Buchen relevanter Suchwörter

Das Erstellen eines idealen Keywordsets ist der Dreh- und Angelpunkt bei der Suchmaschinenwerbung und steht auch bei uns als SEA Agentur im Mittelpunkt. Je genauer die Keywords definiert werden, umso günstiger wird die Werbung. Hierbei funktioniert viel nach dem System „trial and error“. Mit Hilfe der Keyword-Optionen lässt sich steuern, bei welcher Suchanfrage eine Anzeige geschaltet werden soll und wann nicht. Die zentrale Frage ist: Welche Klicks führen zum Erfolg und wieviel dürfen sie kosten?

Passende Zielseiten definieren

Je besser die Anzeige zu der verlinkten Seite passt, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Nutzer das findet, was er sucht. Dadurch wird die Nutzerzufriedenheit erhöht und Google signalisiert, dass die Seite qualitativ hochwertig ist.

Wettbewerbsvorteil durch kontinuierliche Betreuung

Jeder AdWords Kunde sollte sein Konto dauerhaft betreuen und sukzessive optimieren. Je höher die Qualität eines Kontos, umso effektiver lassen sich einzelne Kampagnen lancieren. Negative Entwicklungen sollten zeitnah erkannt und behoben werden, damit die Auswirkungen auf die Kontohistorie zügig behoben werden können. Ein gut gepflegtes AdWords Konto bringt einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil wenn es um die Einführung neuer Kampagnen geht. Wenn wir davon ausgehen, dass Wettbewerber Konten bei Adwords einen schlechteren  Qualitätsfaktor in der Kontohistorie vorweisen können als das Eigene, dann bringt dies einen kostengünstigeren Klickpreis mit sich und die neuen Produkte können kosteneffizienter bei Google angeboten werden.

Zum Seitenanfang