Im Internet findet man nahezu alles, wenn man richtig sucht. Besser als die Online-Recherche manuel auszuführen ist sich die Informationen liefern zu lassen und die Ergebnisse der Online-Recherche nur noch nach Relevanz zu sortieren. Mit ein paar kleinen Tipps bekommt man jeden Tag aus thematisch vordefiniertenen Schlüsselwörtern Informationen per Mail gesendet und ist immer up to Date. Aus den eingerichteten Recherche lassen sichdarüber hinaus Rückschlüsse zur Optimierung der eigenen Webseiten schließen.

  1. Google Alerts: die automatische 24h Google Suche
    1. Alerts anpassen um immer genauere Informationen zu erhalten
  2. RSS Feeds Nutzen
    1. Foren abonnieren
  3. Suchen optimieren

Google Alerts: die automatische 24h Google Suche

Google liefert 24h am Tag Ergebnisse nach einer Eingabe in den Suchschlitz. Aber jede Suchanfrage kostet Zeit und ist unnötig wenn man immer wieder die selben Suchanfragen stellt. Google liefert mit Ihrem Produkt Google Alerts automatisch neue Ergebnisse. Die Funktion Google Alerts kann jeder nutzen der über ein Google Konto verfügt. Die Überwachung der neuen Ergebnisse im Google Index läuft, sowie der Alert eingerichtet ist. Immer wenn ein neues passendes Ergebnis vorliegt wird der „Alert“ von Google ausgelöst um man bekommt das dazu passende Snippet per Email,  je nach Wunsch sofort oder einmal am Tag zusammengefasst, zugesendet.

Alerts anpassen um immer genauere Informationen zu erhalten

Schon bei der Einrichtung jedes Alerts kann man das Ergebnis eingrenzen. ( News, Blog, Videos…) Alle Suchparameter die auch in der normalen Google Suche zur Anwendung kommen können verwendet werden. Anfragen können mit ““ oder [ ] als Wortgruppe oder genau passend eingegrenzt werden. Zu Beginn wird man in den Ergebnissen viele eher irrelevante Anzeigen sehen, mit der Zeit grenzt man die Ergebnisse ein und bleibt somit zu allen als Alert eingerichteten Suchanfragen immer auf dem neusten Stand.

Sehen sie sich an welche Alerts tatsächlich die gewünschten Ergebnisse liefern. Oft sind es nur genau passende Suchanfragen die Ergebnisse mit nur wenig unerwünschtem Beifang liefern. Um Umkehrschluss gilt daher für die eingene Webseite diese so anzulegen, dass neue Inhalte bei relevanten Anfragen in den Alerts anderer erscheint.

RSS Feeds Nutzen

Nahezu jeder Blog, und jede Newsseite bieten einen RSS Feed an. Wann immer ein neuer Inhalt auf einer Seite die einen RSS Feed anbietet veröffentlicht wird erhält man per Feedreader den entsprechenden Inhalt umgehend angezeigt. Google bietet einen eigenen Feedreader an. Wer Outlook oder Thunderbird nutzt um seine eMails zu verwalten, kann auch hier seine Feeds abrufen und lesen. Halten Sie Ausschau nach diesem Symbol. Es zeigt an das eine Domain einen Feed bereit stellt. Der Feed aus dem sixclicks Blog z.B. lautet: https://sixclicks.de/feed


Foren abonnieren

Foren sind eine sehr wichtige Informationsquelle. Wer jeden Tag mehrere Foren im Auge haben möchte, dem geht viel Zeit verloren wenn er jedes Forum mehrfach am Tag auf neue Inhalte prüfen muss. Auch hier helfen RSS Feeds weiter. Viele Foren bieten für jeden Abschnitt im Forum einen Feed an, der per Feedreader abgerufen werden kann.

Recherchen optimieren

Je mehr Quellen auf diese Art und Weise angezapft werden, umso größer wird die Email Flut im Postfach und im Feedreader. Mit der Zeit lernt man die Ergebnisse schnell zu filtern um nur wirklich wichtige Inhalte zu lesen. Hinzu kommt, dass jede Mail aus einem Alert der thematisch nicht den Wünschen entspricht genutzt werden kann um die Sucheingaben zu verbessern.

Fazit: Feeds und Alerts ermöglichen eine große Zeitersparnis bei der online Recherche und liefern beständig Daten zur optimierung der eigenen Webseite.

Zum Seitenanfang