Das kostenlose Web-Analyse-Tool Google Analytics liefert wichtige Daten über das Besucherverhalten auf einer Website.

Abb. 1:  Zielgruppenübersicht in Google Analytics
Abb. 1: Zielgruppenübersicht in Google Analytics

Genaue Besucherzahlen, die durchschnittliche Besuchsdauer, die Absprungrate und die Herkunft der Besucher (Land oder Stadt). Diese Daten liefern wichtige Rückschlüsse über das Verhalten der Besucher und die Effektivität einer Seite hinsichtlich organischer sowie bezahlter Suche.

Man erhält eine ganze Reihe unterschiedlicher Informationen, zu denen jeweils detaillierte Zahlen und Grafiken vorliegen. Trotzdem ist es nicht zwingend erforderlich, sich erst stundenlang durch Zahlen zu wühlen. In Analytics stehen sämtliche Daten ohne großartige Wartezeit zur Verfügung. Zum Abrufen der wichtigsten Kennzahlen benötigt man nur wenige Klicks, was eine schnelle Besucheranalyse begünstigt. Bereits fünf Minuten sollten ausreichen, um sich einen aussagekräftigen Überblick über das Besucheraufkommen und -verhalten auf der eigenen Seite zu verschaffen.

Alle relevanten Zahlen auf einen Blick

Eine Übersicht über die für eine Besucheranalyse relevanten Zahlen findet man in der Navigation unter dem Menüpunkt „Zielgruppe“. In der „Übersicht“ springen die entscheidenden Werte dem Betrachter sofort ins Auge. Durch Diagramme werden sie zusätzlich veranschaulicht. Man muss sich nicht erst zeitaufwendig durch verschiedene Menüs klicken, um den Erfolg der jeweiligen Seite sowie deren Optimierungspotenzial beurteilen zu können. Hier bekommt man die wichtigsten Daten auf einen Blick.

Analyse weiter verfeinern

Um die Analyse weiter zu verfeinern, lassen sich zusätzlich Zahlen zu geografischen Merkmalen wie der Sprache oder dem Standort der Seitenbesucher sowie technische Details wie Browser, Betriebssystem und Internet-Anbieter der Besucher abrufen.

Besonders interessant ist die Filterung der Ergebnisse nach dem Kanal („Channel“), über den die Besucher auf die Seite gekommen sind. Unter dem Menüpunkt „Akquisition“ erfährt man unter anderem, wie groß der Anteil von organischer Suche und SEA-Anzeigen am Besucheraufkommen der Seite ist. Zudem wird ersichtlich, wie sich das Verhalten der Besucher (Absprungrate, Seiten/Besuch, durchschn. Besuchsdauer und Conversions) aus den einzelnen Kanälen darstellt.

Analytics berücksichtigt mobile Nutzung

Die mobile Internet-Nutzung gewinnt zunehmend an Gewicht. Um die eigene Website für den mobilen Traffic optimieren zu können, wird es daher immer wichtiger, mobile Endgeräte dezidiert in die Analyse einzubeziehen. Google Analytics bietet nicht nur die Option, sich die Gerätekategorie (Desktop, Tablet oder Mobile) anzeigen zu lassen, sondern liefert auch eine genaue Auflistung der verwendeten Geräte (z. B. Apple iPhone oder iPad). Das Verhalten von Besuchern, die eine Seite über ein Mobilgerät abgerufen haben, lässt sich detailliert und ohne großen Aufwand nachvollziehen. Mit diesem Wissen lassen sich die Gestaltung der eigenen Webseite (macht Responsive Design Sinn?) sowie Marketing-Kampagnen noch zielgerichteter auf die Nutzer ausrichten.

Eine Antwort zu “Besucheranalyse mit Google Analytics in 5 Minuten”

Zum Seitenanfang